Herzlich Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgruppe Pallitsch!

Wir sind ein junges, dynamisches Team von bioorganischen Chemikern am Institut für Organische Chemie der Universität Wien. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern widmen wir uns verschiedensten Syntheseproblemen zur Aufklärung von Fragestellungen der bioorganischen Chemie.

Wir erforschen im Rahmen eines FWF-Projektes bisher unbekannte Abbauwege von Phosphonaten , indem wir mögliche Substrate und Zwischenstufen des Abbaus herstellen. Diese werden von unseren internationalen Kooperationspartner als Phosphorquelle für Kulturen von Mikroorganismen oder direkt als Substrate für isolierte Enzyme getestet und untersucht. Die von uns hergestellten chiralen Verbindungen erlauben oft wichtige Rückschlüsse auf die zugrunde liegenden enzymatischen Mechanismen des Abbaus von Phosphonsäuren.

Außerdem widmen wir uns gemeinsam mit einem Team von Radiochemikern und Radiopharmazeuten der Entwicklung neuer PET Tracer zur diagnostischen Bildgebung u.a. zur Frühdiagnose und besseren Erforschung von neuroinflammatorischen Krankheiten und Krebs.

Wir sind sehr enagagiert in der Lehre und betreuen eine Vielzahl an Studierenden in großen Grundlagenpraktika der Bachelorstudien Chemie, Biologie und Ernährungswissenschaften. Außerdem besteht die Möglichkeit im Rahmen von Wahlfachpraktika (Masterstudium Chemie/Biochemie) direkt an den aktuellen Themen unserer Forschung mitzuarbeiten.

 

 

Die finanzielle Unterstützung für unsere Arbeit zu den "Ungewöhnlichen Enzymen des Phosphonatmetabolismus" kommt vom FWF - Der Wissenschaftsfond (Projekt Nr. P27987-N28)

Die finanzielle Unterstützung für unsere Arbeit zur "Synthese fluorierter seltener Zucker" kommt vom FWF - Der Wissenschaftsfond (Projekt Nr. P32421-N28)